Pickel am Rücken oder Po

Pickel am Po erfolgreich bekämpfen

Pickel kommen nicht nur im Gesicht vor. Gerade junge und heranwachsende Männer leiden oftmals unter Akne an den verschiedensten Stellen des Körpers. Denn auch die Schultern, die Brust und die Arme sind häufig von den unschönen Erscheinungen betroffen. Neben dem Gesicht leiden junge Männer vor allem unter Pickel am Rücken. Da sich am Rücken und am Po vergleichsweise viele Talgdrüsen befinden, welche durch eine hohe Talgaussonderung die Entstehung von Pickeln begünstigen, wundert es nicht, dass der Rücken oftmals eine Vielzahl an Mitessern und Pickeln beherbergt.

Ursachen für Pickel-Entstehung am Rücken und Hintern

Genau wie auch im Gesicht sind die gleichen Faktoren für die Entstehung von Pickeln am Rücken verantwortlich. Talgablagerungen sowie abgestorbene Hautzellen, welche sich in den Poren sammeln, bilden den Nährboden für Bakterien, durch welche sich der Mitesser zu einem ausgereiften Pickel entwickelt.

Die bekanntesten Ursachen hierfür sind:

Das Tragen zu enger Kleidungsstücke kann dazu führen, dass die Poren nicht atmen können und begünstigt somit die Bildung von Pickeln. Zudem gerät der Rücken durch zu enge Kleidungsstücke ins Schwitzen, welches die Haut weiterhin verunreinigt. Wird die Haut durch enge Kleidung beansprucht, lagern sich abgeriebene Hautzellen am Rücken, die wiederum zur Entstehung von Pickeln beitragen. Es sollte daher grundsätzlich luftige und saubere Kleidung getragen werden. Das Gleiche gilt für den Po.

Wie erwähnt ist auch eine hohe Schweißproduktion Grund für die Entwicklung von Pickeln am Rücken. Dies soll natürlich nicht heißen, dass auf sportliche Aktivität verzichtet werden soll. Letztendlich werden die Poren durch das Schwitzen auch gereinigt. Allerdings müssen die Schweißreste unbedingt nach dem Sport von der Haut entfernt werden. Mehrmaliges Duschen am Tag ist daher angeraten. Beim Duschen sollte jedoch auch darauf geachtet werden, dass die Haut nicht durch zu feste Reibung beansprucht wird, denn dies sorgt auch z.b. für Pickel am Po.

Pickel am Po– Was tun? Wirksame Behandlungsmethoden:

Bei leichter Akne am Rücken reicht es oftmals aus, einfache Mittel gegen Pickel einzusetzen. Dabei muss nicht zwangsweise auf chemische Produkte zurückgegriffen werden. Auch viele Hausmittel können ausreichen, die Pickel zu bekämpfen und das Hautbild zu verbessern. Für den Rücken eignet sich vor allem ein Bittersalz-Bad. Auch ein Peeling kann mittels einfacher Haushaltswaren angelegt werden. Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Pickel am Po was tun

Bei starkem Pickelbefall auf dem Rücken kann über weitergehende Maßnahmen nachgedacht werden. Welche Mittel sich dabei am besten eignen, bespricht man am besten mit dem Hausarzt oder dem Hautarzt, da einige der Mittel verschreibungspflichtig sind. Bei einer extremen Akne am Rücken können auch Medikamente wie Antibiotika zur Bekämpfung der Pickel am Rücken und Hintern eingesetzt werden.

Pickel sind grundsätzlich eine lästige und unästhetische Erscheinung für Menschen in jedem Alter. Wer ebenfalls unter diesem Problem leidet, kann bei der Einhaltung der genannten Regeln jedoch zu einem verbesserten Hautbild gelangen.